Translate

Mittwoch, 12. Juni 2013

hinterm Haus

Juni 2013

Seit kurzem spaziere ich nun öfters mal aussenrum um unser Haus. Bis vor kurzem habe ich das fast nie getan. Denn es sah vorher so aus.

April 2012

April 2012

Juni 2013

Selbst meinem Mann gefällt es total gut. Wir machen Abends und am Wochenende öfters mal ne gemeinsame Runde ums Haus, und schauen wie alles gewachsen ist. Rechts am Zaun entlang habe ich einige Beerensträucher gepflanzt. Heidelbeere, Stachelbeere, Brombeere. Weil ich Storchenschnabel, Frauenmantel, Waldmeister, Walderbeere,... total gerne sehe, und ihren Wuchs einfach liebe, habe ich dazwischen total viele davon gepflanzt. So sollte im nächsten Jahr links und rechts vom Rindenmulchweg üppiges grün sein. Achja, die Rindenmulchwege sind ganz schnell entstanden. Ich habe einfach Karton auf die Wiese gelegt, und ne dicke Schicht Rindenmulch darüber verteilt. Ok, es waren etwa 20-25 Säcke à 70 Liter. Aber das hat viiiiiiel weniger schweiss gekostet, als das Wiese umgraben für die Sträucher, uff!

Bis bald mehr aus unserem Garten
dann mit Fotos vom Kräutergarten

Herzliche Grüsse
Esti




Kommentare:

  1. Dein Garten ist wunderschön und der Mulch duftet wahrscheinlich herrlich.
    Liebi Grüess
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Esti,

    ich bin begeistert - es sieht herrlich aus so bepflanzt. Deine Bilder hab ich mir im Großformat angeschaut und fand vorallem die Holzkisten in weiss einfach den Hammer.
    Auch was Du alles gepflanzt hast, kann sich sehen lassen. Da hat sich doch die Mühe gelohnt, findest Du nicht?
    Man schufftet zwar wie ein Wilder, aber hinterher erfreut sich das Herz daran.
    Bitte zeig öfters mal Deinen Rundgang ums Haus.
    Den find ich echt toll und es interressiert mich auch, wie es weiterwächst.

    Hab eine schöne Woche

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  3. bei dir schauts jetzt aus wie in den Ferien:-) Da würd ich auch jeden Abend eine Runde ums Haus drehen!
    Liebe Sonnen-grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön schaut es bei Euch im Garten aus. Da würde ich mich auch wohlfühlen:-). Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  5. Sieht gut aus!!
    Erzähl uns, wie das mit Pappe und Holzschnipsel funktioniert hat!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Esti

    Oh sieht dass schön aus.
    Ich sehe gerne vorher nachher Fotos, da kriegt man einen kleinen Einblick was alles so machbar ist :-)

    Grüassli Elke

    AntwortenLöschen
  7. Schön sieht es aus, liebe Esti, da würde ich auch gern drumrum spazieren ... ;)

    Ein lieber Gruß mal wieder
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  8. Din Garte lad zom Verwiile ii :), du hesch der do e sehr e schöns Plätzli gstaltet.

    AntwortenLöschen
  9. ä sooo schön! Do gsehtme wieder, wieme "schnäu" ä anderi Usstrahlig cha erziele! Freue mi uf di Chrütergarte :-) Ste*

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Esti,
    Wow, was für ein Unterschied.
    Das war eine prima Idee eure Rückseite so umzugestalten. Auch mit der Pape auf der Wiese und Rindenmulch drüber, auf den Einfall muss man erst mal kommen. Das hätte ich zwischen unseren Komposttonnen auch so machen können, hätte ich viel Zeit und Schweiß gespart.
    Ich reihe mich hinter Bluemchenmama ein, möchte auch gerne immer wieder Fotos von euren Rundgang sehen um zu schauen, wie sich alles entwickelt.
    Liebe Grüße
    Frau Sonnenhut

    AntwortenLöschen

♡ Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♡