Translate

Samstag, 6. Juni 2015

Unsere Weidenlaube

 
Heute Abend haben wir in der Weidenlaube ein paar leckere Würste gebraten. Hier fühlen wir uns einfach wohl und geborgen, haben Zeit für Gespräche.
Manchmal kann ich es kaum glauben, dass wir sie erst im letzten Jahr mit dem Schnittgut von der Kopfweide "gebaut" haben. Die Laube ist doch schon ganz schön gewachsen.
 
 
 
Auch die Kopfweide trägt mit jedem Jahr mehr Äste.
Diese ist nun bereits 4 jährig.
Immer ende Februar schneide ich die Äste komplett zurück. Das sieht dann so aus.
 
 
Das Foto habe ich vor 3 Monaten geknipst. Schon Wahnsinn, wie in nur 3 Monaten wieder so lange Ruten wachsen.
 
Herzliche Grüsse aus dem Garten
Esti


Kommentare:

  1. Ich habe etwas Respekt vor freilaifenden Weiden ;) Seit im Kindergarten die Laube wegen Wuchern ausgegraben werden musste ...
    Sieht aber schön aus!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. So eine Laube ist eine feine Sache. Ich überlege, ob ich mir einen Zaun aus Weidenzweigen heranziehe. Zwar habe ich keine Kopfweide zur Verfügung, aber andere Weidenarten kann ich vielleicht auch nutzen.

    Deine Laube sieht total gemütlich aus.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Esti
    die Weidenlaube mit der Feurerstelle ist euch toll gelungen. Ich wünsche euch viele schöne Stunden am Feuer.
    sonnoge Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  4. So einen Weidenlaube stelle ich mir richtig schön vor, liebe Esti. Das sind so die kleinen Oasen, in die man flüchten kann, wenn es an anderer Stelle zu stressig wurde, gell?

    Ein lieber Gruß in deinen schönen Garten
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Esti
    Gemütlich sieht die Weidenlaube aus. Einfach toll wie es grünt und blüht um euer Haus.
    Liebi Grüessli
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Ein interessanter Baum, diese Kopfweide :) gemütlich habt ihrs :)

    AntwortenLöschen

♡ Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♡