Translate

Dienstag, 7. Juni 2016

Pilzanbau im Weinregal

 
Im April dieses Jahres durfte ich an einem Pilzanbaukurs von Daniel Ambühl teilnehmen.
 
Ich sage euch, das war ja soooowas von spannend.
 
Mich interessierte vor allem der Pilzanbau im Garten. Aber das man Pilze auch in einer PET-Flasche züchten kann, ist ja sowas von cool. Alle welche keinen eigenen Garten besitzen, können so 3-4 mal Pilze aus der Flasche ernten. Einfach das nötige Zubehör bei Daniel Ambühl bestellen und die Flaschen ins Bücherregal stellen.
Da unser Bücherregal (über)voll ist, habe ich die Flaschen im Keller ins Weinregal gestellt. Da dort die Temperaturen niedriger als im Wohnzimmer sind, mussten wir einfach etwas länger mit der ersten Ernte warten.
 
Hier findet ihr ein Filmchen von Daniel Ambühl mit der Gebrauchsanweisung.
 
Am Kurstag durften wir auch etliche Holzstämme mit Pilzbrut beimpfen und nach Hause nehmen.
Ich war mit dem Zug nach Wädenswil angereist. So konnte ich natürlich nicht ganz so viele Stämme mitnehmen. Aber mein Einkaufstrolley war mit 4 Stämmen gut beladen, und trotz Räder doch ziemlich schwer. Hatte schon sorge, dass mir der Trolley wegen Überbelastung auseinanderfällt.
Was war ich froh, nur 5 min vom Bahnhof entfernt zu wohnen.
 
Die beimpften Stämme lagern nun waagerecht an einem geschützten, kühlen Ort und das Pilzmyzel kann das Holz in Ruhe durchwachsen. Im August werde ich drei Holzstämme im Garten (schattig, windgeschützt, feucht) zu 1/3 eingraben. Der vierte Stamm ist mit Shiitake beimpft. Diesen werde ich an einem schattigen, windgeschütztem, feuchtem Ort hinstellen.
 
Bin schon meeeega gespannt, ob und wie viele Jahre wir davon ernten können.
 
Habt ihr auch schon selber Pilze angebaut?
Oder konnte ich euch "gluschtig" machen?
 
Liebe Grüsse
Esti
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Esti, habe mich sehr über deine lieben Zeilen bei mir gefreut. Bin natürlich neugierig und muss gleich mal einen Gegenbesuch starten :-). Da stoße ich ja gleich auf ein sehr interessantes Thema. Pilzanbau ohne Garten und auf engen Raum... Das ist ja toll. Mal schauen, wäre auch eine schöne Geschenkidee für einen Pilzliebhaber. Liebe Grüße schickt dir Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich spannend an..... Und etwas gruselig
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja cool!
    Zum Lesen finde ich es toll und auch, dass es so gut funktioniert beeindruckt mit. Hin und wieder mal ein paar Champignons fände ich toll, aber mehr Pilze müssen es dann für mich auch nicht sein. ;-)
    Aber die Zucht an sich finde ich super spannend!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen

♡ Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♡