Translate

Samstag, 29. Oktober 2016

Hang-Hochbeet

Im Gemüsegarten sieht es momentan noch etwas leer aus. Aber der Schein trügt. Ich habe hier bereits rote Steckzwiebeln gesetzt. In den nächsten Tagen werde ich dann auch noch Spinat und/oder Winterportulak darüber säen. Denn ich schaue möglichst immer, dass die Erde nicht nackt ist. Ich bedecke den Boden mit Mulch oder säe Gründüngung ein. So bleibt die Erde länger feucht und ich muss nur selten Giessen. Meistens nur bis die neuen Pflanzen angewachsen sind. Zudem haben die Bodenlebewesen wie z.B.: Regenwürmer immer schön was zu verarbeiten. So lockern sie wunderbar den Boden und ich als "Gärtner" habe viel weniger Arbeit ;o)


 Warum es hier so leer aussieht? Im August haben wir Kartoffeln geerntet. Eine helle Sorte ?, blauer Schwede und rote Emmalie. Das wühlen und graben in der Erde macht unseren Jungs immer besonders viel Spass :o)
Gerade gestern fragte mich Niclas, ob wir im nächsten Jahr auch wieder Kartoffeln setzen.
Aber gerne doch!


Diese Woche konnte ich 
einen wunderhübschen Gartenbesucher knipsen.
Die Brust des Rotkelchens hat den selben Farbton wie das herbstliche Laub der Kupferfelsenbirne. 


Ich liebe selbstgemachtes Pesto, zu Nudeln oder auch ganz besonders gerne auf dem Butterbrot. Im Sommer mischte ich ein total leckeres Pesto aus dem Basilikum "African blue" (oben im Bild) und der Kapuzinerkresse (unten im Bild).
Überhaupt finde ich es mega spannend aus was man alles ein Pesto zaubern kann. 
Bald dann hoffentlich aus dem Winterportulak, die Blätter sind so schön saftig, dass ich weniger Olivenöl brauche.


Zur Zeit stehen noch folgende Pflanzen zur Ernte bereit.
Mangold
Grünkohl
 Blaukraut
Lauch
Chili
Lollorosso
Knollensellerie - diese sind noch recht klein, haben einfach zu wenig Wasser von mir bekommen, zudem habe ich auch immer mal wieder ein paar Blätter geerntet. 

Auch die Samen vom Brokkoli werde ich noch abnehmen und trocknen lassen. Mal schauen ob ich daraus im nächsten Jahr ein paar eigene Pflanzen von den Samen ziehen kann. Auf jedenfall lasse ich einen Teil noch im Beet liegen, dann können die Brokkolipflanzen zu wachsen beginnen wann sie möchten.


 Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag.
Herzliche Grüsse
Esti





1 Kommentar:

  1. Liebe Esti,
    es macht Freude Deinen Blog zu schauen und zu lesen. Ganz toll finde ich, wie Du Deinen Jungs die Freude an der Gartenarbeit vermittelst.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

♡ Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♡