Donnerstag, 20. Dezember 2018

Sternkissen

 
 
Ich bin ja öfters mal auf Ravelry unterwegs. Da tauschen sich allerlei kreative Leute aus der ganzen Welt zum Thema Stricken und Häkeln aus.
Da habe ich den Aufruf von Domic gelesen, wer noch Lust hätte ein Sternkissen zu stricken.
Ja klar, ich doch!
Im Forum konnte ich die Fortschritte der Mitstrickenden lesen und mit Fotos sehen. Es wurde über Wolle, Stricknadeln usw. diskutiert... total interessant.
 
Mein erstes Sternkissen ist nun fertig, und wurde gestern Abend bereits von meinem Mann in Beschlag genommen :o)
 
Mein Sternkissen auf Ravelry
 
Hier findet ihr die Anleitung:
 

 
 
Ich wünsche eine wundervolle Adventszeit
 
Herzliche Grüsse
Esti
 
 
Verlinkt bei: Annemarie's Haakblog



Mittwoch, 12. Dezember 2018

Linus der 2.

 
 
Ich trage total gerne Dreiecktücher. Eine meiner Lieblingsanleitung ist per sofort der Linus. Da kann ich Abends gut noch nen schönen Film gucken und nebenbei am Tuch weiterstricken.


Gestrickt aus 100% Merinowolle (fühlt sich am Hals total angenehm an)
die weissen Streifen sind aus Sockenwolle wollweiss 75% Schurwolle, 25 Polyamid
Rundstricknadel Nr. 3
Grösse ca. 30x160cm (eher ein kleiner Schal, ist aber perfekt für den Einkauf mit Auto, oder wenn es draussen nicht allzu bitterkalt und windig ist)












An meinem dritten Linus habe ich bereits wieder ein paar Reihen gestrickt. Da habe ich nen ganz wundervollen Wollknäuel entdeckt. Mehr dazu ein anderes Mal.

Herzliche Grüsse

Esti

PS: mehr Fotos und Infos zur Wolle findet ihr bei meinen Projekten auf Raverly.


Verlinkt bei: Annemarie's Haakblog

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Mini-Socken-Adventskalender



 Im November letzten Jahres fing ich an, Mini-Socken für einen Adventskalender zu stricken. Denn bis dahin hatten unsere Jungs je einen selbstgebastelten Adventskalender aus Papier und vor etwa 2 Jahren bastelte ich dann auch noch einen für meinen Mann. Nun wollte ich auch noch für mich einen basteln. Ich stricke ja total gerne und hatte damals neu die Bumerangferse kennengelernt. Nach 24 Mini-Socken dachte ich mir, kann ich die Bumerangferse danach bestimmt auswendig ;o)

Ich schaffte zwar nur knapp die Hälfte, also etwas mehr, total 13 Stück. Aber das war kein Problem. Meine Jungs füllten mir einfach immer wieder die leeren Socken auf, so dass ich auch auf 24 tolle Kleinigkeiten kam.


 
 
Nun strickte ich in diesem Jahr wieder kurz vor Advent ;o)
*kommt ja immer so überraschend*
die restlichen 11 Söckchen.
Und so sieht der ganze Kalender aus.
 
 
 
 
Mein Adventskalender hängt nun beim Durchgang von der Küche zum Wohnzimmer.
Ist also gleich auch Deko. Auch die anderen 3 Adventskalender welche ich schon länger aus Papier gebastelt habe, befinden sich in Küche und Wohnzimmer.
....Ach ich liebe die Adventszeit....
Beim Aufstellen und Befüllen der Adventskalender läuft bei mir jeweils wunderschöne Weihnachtsmusik und manchmal Zünde ich auch noch eine Kerze in einer Duftlampe an, mit ein-zwei Tropfen ätherischen Zimtöl oder Orangenöl.
 

 
 
Falls auch du gerne mal einen Mini-Socken-Adventskalender stricken möchtest hier meine Anleitung.
 
Mini-Adventskalender-Socken
 
32 Maschen auf 3 Nadeln (12-10-10)
20 Runden im Bündchenmuster 2re/2li
20 Runden rechts
Bumerangferse 6/4/6
7-8 cm Fusslänge
2er Schlussabnahme
 
Das Bündchen umklappen und mit einer Häkelnadel und Doppeltem Faden mit 10 Luftmaschen eine Schlaufe anhäkeln.
 
Auch die "Schnur", an welcher ich die Socken befestigt habe, ist aus einer gaaaanz langen Luftmaschenkette.
 
Je nach Wunsch die Zahlen 1-24 an der Socke befestigen.
Meine sind mit VersaCraft gestempelt auf SnapPap.
So kann bei Bedarf der ganze Adventskalender in die Waschmaschine.
 
 
 
 
Nun bekomme ich gerade total Lust mal solche Socken mit eingestrickten Zahlen zu werkeln.
Vielleicht ganz schlicht in 2-3 verschiedenen grau Tönen?
 
Hast du auch einen Adventskalender?
 
Herzliche Grüsse
Esti
 



Montag, 3. Dezember 2018

Spiegeltäschchen und Portmonee



 Werbung da Namensnennung und Verlinkung

Schon längst wieder vorbei ist der Koffermarkt in Waldstatt. Ich hatte ne riesen Menge Spiegeltäschchen genäht und passende Spiegelbuttons aus Stoff und Papier gebastelt. Bin nämlich seit Herbst stolze Besitzerin einer Buttonmaschine Typ 900 Flexi.

Um so mehr hat es mich total gefreut, dass die Täschchen und Spiegel gut angekommen sind. Dann habe ich ja bald wieder einen Grund, welche zu produzieren *freu*

Apropos produzieren, da habe ich noch ne ganz tolle Neuigkeit....ach, stopp... zuerst zeige ich noch die Portmonees, welche ich auch am Koffermarkt dabei hatte.



















...und jetzt zur Neuigkeit...ach ich freue mich ja sooo... seit 2-3 Jahren bin ich Mieterin eines Regals in einem wunderschönen Laden (vorher Dies&Das, jetzt Tausendschön) und biete da einen Teil meiner Produkte zum Verkauf an....

Nun, seit Samstag, erhält man meine sorgfältig und liebevoll genähten Portmonees nun auch in der Moflar AG in Altstätten. Diese Woche gesellen sich dann auch noch meine praktischen Täschchen mit den passenden Spiegelbuttons dazu....*freu*

Ich wünsche dir einen kreativen Tag
Herzliche Grüsse
Esti

Mittwoch, 14. November 2018

sooo Happy :o)

in 10 Tagen findest du mich mit meinen genähten Produkte am Koffermarkt in Waldstatt.
Ich bin nun immer Mittwochs, Donnerstags, halb-Samstag, halb-Sonntag fleissig am zuschneiden und nähen. Es fühlt sich so toll an. Ich fühle mich total Happy! Bestimmt kennst du auch dieses Gefühl das einem beim kreativen Werkeln überkommt.
 
 Hier mal ein paar meiner Stöffchen, welche ich heute Morgen zugeschnitten habe und am Nachmittag weiterverarbeiten werde... da Dinge in Rosa sich immer gut verkaufen, habe ich davon schon einiges genäht...nun bin ich gespannt ob auch diese Stoffe den Marktbesuchern gefallen...
 
 
 
 
Also falls du mich an meinem Stand besuchen kommst, hier noch den Flyer dazu...
 

 
Zusätzlich zu den Stoffen bastle ich noch ein paar Kleinigkeiten aus SnapPap.
Es macht echt Spass mit diesem Material zu arbeiten.
Auch hier bin ich echt gespannt, wie es ankommt...
 




Kreative Grüsse
Esti

PS: hast du schon mein cooles Logo bemerkt. Dies hat mir mein Schwesterherz im Frühling gezeichnet. Falls du auch Interesse an einem Handlettering Logo, Karten usw hast, melde dich bei mir und ich gebe dir gerne Ihre Kontaktdaten.


Dienstag, 30. Oktober 2018

Sockenpaar 3 von 12

 
 
Broken Seed Stitch Socks für mich. Schon zweimal getragen, super bequem ;o)
Damit es mir beim Sockenstricken nicht langweilig wird, arbeite ich jedes Paar in anderen Farben und Muster.
Total einfach zu stricken. Gefunden auf Ravelry
 
Grösse: 41
Nadel Nr. 3
Anschlag 64M, 16M pro Nadel
12 Rd Bündchen 1 rechts, 1 links
Broken Seed Stitch
Bumerangferse 10/12/10
5er Schlussabnahme
 
( die Socken sind etwas breit geworden, beim nächste Paar werde ich mit 60M arbeiten)
 
Wolle:
Schachenmayr REGIA 6-fädig Stripe Color 08491
Schachenmayr REGIA Tweed 6-fädig 00017
 
 




 

 
Bin bereits bei Paar 4 von 12. Als Kleinkinder trugen unsere Jungs auch immer mal wieder gestrickte Socken. Dann irgendwann nicht mehr. Nun habe ich mal nachgefragt, ob sie auch gerne handgestrickte Socken möchten. Die Antwort war tatsächlich ja. Gewünscht von Niclas war: nicht zu bunt. Mal sehen...falls sie ihm nicht gefallen wandern die Socken in meine Schublade ;o)
 
 

















Ich wünsche euch einen bunten Tag
Herzliche Grüsse
Esti

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Sockenpaar 2 von 12


enthält unbezahlte Werbung, wegen Nennung der verwendeten Sockenwolle ;o)
Es ist wieder Socken-Strick-Zeit ;o)
Eigentlich war mein Ziel anfangs Jahr, dass ich pro Monat ein Paar Socken stricke.
Uuups, nun ist das Jahr schon fast vorüber und ich konnte gestern erst, mein zweites Paar fertigstellen. Hatte die letzten Monate einfach keine Lust.
Nun aber, wo der Herbst da ist, kam auch endlich wieder meine Socken-Strick-Freude.
Grösse: 46
Nadel Nr. 3
Anschlag 64M, 16M pro Nadel
70 Rd Bündchen 3 rechts, 1 links
7 Runden rechts
Bumerangferse 10/12/10

59 Rd  1. & 4. Nadel rechts, 2. & 3. Nadel im Bündchenmuster
5er Schlussabnahme


Wolle:
Opal Regenwald 6-fach Schnucki
Herzliche Grüsse
Esti Seitz

Samstag, 6. Oktober 2018

Herzmuschel...


 
... so heisst meine neue, selbst genähte Handtasche.
Sie ist nicht zu gross, bietet aber - dank dem breitem Boden - trotzdem reichlich Platz.
Innen hat meine Herzmuschel-Tasche ein einfaches Einsteckfach.
Aussen ein unterlegtes Reissverschlussfach.
 

 
 
Auch meine Ordnungshelfer-Tasche hat gut Platz drin.
Oben kann ich locker noch ein paar Handschuhe und eine Mütze reinlegen.
 
Den Ordnungshelfer habe ich schon vor einigen Monaten genäht. Dieser ist total praktisch. Alles was Frau so unterwegs braucht, hat Platz und ist schnell von einer Tasche in die andere verstaut.
 
 
 
 
Anleitung Herzmuschel: farbenmix Taschenspieler 4
Anleitung Ordnungshelfer: farbenmix Taschenspieler 2
 
Ich bekomme nichts für Werbung. Mache das freiwillig, da ich von den farbenmix Anleitungen total begeistert bin!
 
 
Wünsche euch ein wundervolles Wochenende
 
Herzliche Grüsse
Esti
 
 
 
 
 
 

Dienstag, 2. Oktober 2018

Dreieckstuch "Linus"

 
 
Die meisten meiner Shirts sind Türkis oder Petrol.
So passt mein neues Lieblingsstück hervorragend dazu :o)
Linus stand schon viel zu lange auf meiner möchte-ich-stricken-Liste.
Nun kann ich das streichen.
 

 
 
Ich habe das Tuch zusätzlich noch mit festen Maschen und einer Bordüre aus grossen Pikots umhäkelt.
 
Bestimmt werde ich noch eine andere Farbvariante stricken.
Etwas in blau/Senf ...da finde ich bestimmt noch ein paar Wollknäuel in meinem Vorrat.
 
Aber erst werde ich noch passende Handstulpen stricken.
Denn es ist nun deutlich kühler und ich liebe es mich wohlig, warm einzupacken :o)
 
 

 
 
Wünsche euch einen wundervollen Tag
Herzliche Grüsse
 
Esti
 
 
Angaben zu Wolle usw. findet ihr bei meinen Projekten auf Raverly
 
 
 
 
 

Donnerstag, 27. September 2018

Prasüras - Alp Trupchun - Prasüras 18.Okt. 2017

 
 
 Ich schwelge gerade in Erinnerungen.
Im Herbst 2017 durfte ich mit meiner Freundin bei fantastischem Wetter eine ganz wundervolle Wanderung erleben.
 
 
 
 
Wir waren unterwegs im Kanton Graubünden in der Schweiz.
Die Farben/Stimmung im Herbst in den Bergen finde ich ja sowas von schön.
 
 
 
 
Nun stehen die Herbstferien vor der Türe und ich werde diese Wanderung mit meinem Mann und unseren beiden Jungs machen.

Ich freue mich ja sooooo darauf!
 
 
 
 
Beim Ansehen der Fotos ist mir aufgefallen, dass ich euch diese noch gar nicht gezeigt hatte.
 
 
 
 
Hoffe das Wetter schenkt uns in den nächsten 3 Wochen mehrheitlich Sonnenschein und nur wenig Regen.
 
 
 
 
Möchte zu gern noch 2-3 Herbstwanderungen unternehmen.
 
 
 
 
Wünsche euch wundervolle Tage
Herzliche Grüsse
Esti
 

 
 
Lust auf mehr Natur, dann schaut doch mal bei jahreszeitenbriefe vorbei.
Da gibt's den Natur - Donnerstag. Mit vielen wunderschönen Links und Fotos.

Sonntag, 23. September 2018

Mini - Kürbisse

 
Hallo ihr Lieben
 
Die Kopfweide und das Weideniglu lassen seit ca. einer Woche die Blätter fallen.
Wenn wir oder die Enten dann über die Blätterdecke laufen, dann raschelt es so schön herbstlich.
 
So bekam ich Lust, auch im Haus etwas herbstlich zu dekorieren.
 

 
 
Die Mini - Kürbisse sind recht schnell gehäkelt.
 

 
 
Gesehen bei Eva-Maria auf ihrem wunderschönen Blog. Sie war so lieb, und hat eine Anleitung dazu geschrieben, inkl. Fotos.
Dankeschön.
 

 
 
Mit meinen gehäkelten Kürbissen mache ich doch gleich noch bei der Link-Party auf Annemarie's Häkelblog mit.
 
Schon einige Jahre wollte ich mal solche Kürbisse häkeln. Jetzt habe ich es endlich geschafft.
 
*freu*
 
Wünsche euch einen schönen Sonntagabend
und für morgen einen guten Start in die neue Woche
 
Herzliche Grüsse
Esti
 
 
 

Dienstag, 4. September 2018

Granny Shrug

 
Ich verbrachte den letzten Sonntag gemütlich auf der Couch ;o)
 
Ich häkelte fleissig an meinem zweiten Granny Shrug weiter und konnte ihn sogar fertigstellen.
 
 
Material: My Melodyy Green River, Häkelnadel Nr.4
 
 
Und gleich am Montag habe ich ein neues Projekt angefangen.
Das zeige ich euch in den nächsten Tagen.
 
Wünsche euch eine gute Woche
Herzliche Grüsse
Esti
 
 
 
 

Freitag, 24. August 2018

noch 3 Lunchbag

 
fuchsia, grau gemustert, aubergine,
 
gestern habe ich nochmals etwas Zeit mit nähen verbracht
 
 *freu*
 
 
Wünsche ein entspanntes Wochenende
 
Herzliche Grüsse
Esti
 
 

Mittwoch, 22. August 2018

Lunchbag


 
 
Schon ganz lange nehme ich mein Essen in einem Lunchbag zur Arbeit mit.
Der ist einfach super praktisch.
Mein "Prototyp" war mir dazumal aber etwas zu klein geraten.
 
So stand schon längere Zeit eine grössere Variante auf meiner To-Sew-Liste.
Besonders da ich nicht nur für mich und meine Familie einen nähen wollte, sondern auch Arbeitskolleginnen hatten schon mehrmals den Wunsch geäussert, ihnen bitte auch so ein Lunchbag zu nähen.
 
Nun hatte ich diesen Sonntag endlich Zeit und Lust.
Das Video von Pattydoo erklärt einfach und gut wie man so einen Beutel herstellt.
 
Schon nach kurzer Zeit bekam ich eine erste Grossbestellung :o)
 
*freu*
 
Gleich 7 Stück durfte ich nähen!
 
Dankeschön!
 
Wünsche einen bunten Tag
Herzliche Grüsse
Esti
 
 
 
Lunchbag
 
Höhe 29cm
Bodenfläche 12x16cm
Stoff aussen: Wachstuch Teflon
Stoff innen: Rucksacknylon
Waschbar bei 30°
 
 

Samstag, 11. August 2018

Papierwimpel und Bonbonschächtelchen

 
 
Ich finde Wimpel ja einfach total toll.
Bis vor kurzem liebte ich es vor allem genähte Wimpelketten zu gestalten.
 
Nun habe ich aber in diesem Jahr auch einige Wimpel aus Restpapier geschnitten und gestanzt. So lassen sich Geschenke und Karten ganz wunderbar verzieren, und mein Stapel an Restpapier wird stetig kleiner ;o)
 
Das Geschenk mit der Regenbogen-Wimpelkette bekam mein "Gottimeitli".
 

 
 
Diese Karte erhielt mein Schwiegervater.
 
Die Bonbon-Schächtelchen bastelte ich als Tischdeko für den Geburtstag von meinem Papa.
Die Anleitung dazu habe ich aus dem Internet.
 
 
 
 
 
Wünsche Dir ein wundervolles Wochenende
Herzliche Grüsse
 
Esti
 

Montag, 23. Juli 2018

Wanderung - Seealpkessel

Ebenalp - Äscher - Altenalp - Mesmer - Ageteplatte - Meglisalp - Wasserauen

Der Alpstein im Appenzellerland mit seinen zahlreichen Berggasthäusern und seinen gut beschilderten Wanderwegen lockte uns letzte Woche auf eine anspruchsvolle, mehrstündige Wanderung.




Wir fuhren mit dem Auto bis nach Wasserauen 868 m . Von da ging es mit der Luftseilbahn bis zur Bergstation Ebenalp 1589 m. Der Tag versprach viel Sonnenschein, so cremten wir uns zuerst Gesicht und Arme ein.

Nach einem kurzen Abstieg führte der Weg durch die leicht beleuchtete Wildkirchlihöhle.
Wieder draussen nach ein paar Schritten sahen wir das Berggasthaus Äscher 1454 m. Dieses ist ein beliebtes Reiseziel bei Touristen aus aller Welt, welche das Appenzellerland besuchen.



Einfach wundervoll, wie sich das Berggasthaus an den Felsen schmiegt.





Ohne grössere Höhenunterschiede, 




wanderten wir weiter Richtung Altenalp 1595 m.




Der Weg führte uns an wundervoll duftenden Bergwiesen vorbei. So viele schöne Blüten lockten zahlreiche Bienen, Hummeln und ein paar Schmetterlinge an.
Ein Blick nach unten belohnte uns immer wieder mit den zauberhaften türkistönen des Seealpsees.




 Bei der Altenalp auf 1595 m angekommen.
Wieder ein Zwischenziel erreicht :o)





Nun ging es schräg aufwärts.
Wir schlüpften durch eine Felslücke und machten danach eine kleine Essenspause.
Nach der Stärkung wanderten wir weiter, nun wieder abwärts mit dem Ziel Gasthaus Mesmer 1613 m.
Der Hang kurz vor unserem Ziel war doch recht abschüssig, (unter unserem Weg befand sich sogar ein oder zweimal eine Felswand) so dass die "Wegbauer" sogar ein Stück weit ein massives Stahlseil zum Festhalten angebracht hatten. An diesem lief ich gerne entlang, bin ich doch ein "kleiner Angsthase" ;o)
Zum Glück wusste ich noch nicht, was mich an der Ageteplatte erwarten würde!




Beim Gasthaus Mesmer genossen wir bei einer kleineren Pause mit wundervoller Aussicht ein kühles Getränk.
Nun hatten wir zwei Weg Möglichkeiten zur Meglisalp vor uns.
Aussenrum 2h 35min....oder über die Ageteplatte 40 min von da bis zur Meglisalp noch 1h 30min.

Wir entschieden uns für die Ageteplatte. Also von der Hütte auf dem linken Weg ins Hochtal einwärts und im Zickzack an den Flanken empor.  Ok, ging noch, war einfach steil, dementsprechend anstrengen.
Dann wurde es ziemlich steiler. Nur dank solider Sicherungen schafften wir den Kretenüberstieg an der Ageteplatte 1896 m. Fotos konnte ich keine machen. Habe mal kurz daran gedacht, war aber mit mir selbst beschäftigt, da ich doch etwas "mühe" hatte nicht in Panik zu geraten ;o)


Foto von www


Nun weiss ich, was "ausgesetzte Stelle" in einer Wanderbeschreibung bedeutet.





Die Meglisalp nun ständig im Blick ging es lange abwärts.
Dann endlich, ein weiteres Zwischenziel erreicht. Angekommen auf der Meglisalp 1517 m. Nun hatten wir uns aber ein leckeres Essen und ein kühles Getränk verdient.




Nach der Stärkung führte uns der Weg...




an der Schutzhütte Schrennen vorbei.
Wo Luis seinen letzten Geocache auf unserer Wanderoute fand.





Nun geht's praktisch nur noch abwärts, bis zu unserem Auto in Wasserauen 868 m.

Wir waren viele Stunden gemeinsam unterwegs.
17km, reine Wanderzeit ca. 6 Stunden
Eine ganz wundervolle Wanderung im zauberhaften Alpstein.

Würde ich diese Wanderung wieder machen?
Ja, auch wenn ich jetzt noch nicht weiss, ob ich den Weg über die Ageteplatte zur Meglisalp ginge oder den "normalen" Weg.

Wünsche Dir einen entspannten Tag
Herzliche Grüsse
Esti